Was macht uns aus?

Wir legen großen Wert auf eine persönliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit – untereinander wie auch mit unseren Kunden, welche unter anderem aus der Telekommunikations-, Versicherungs-, Automobil- und Energiebranche kommen.
Dabei beschäftigen wir uns durchgehend mit verschiedenen Recruiting-Strategien und möchten potenzielle Bewerber dazu ermutigen, sich mit unseren Stellenanzeigen auseinanderzusetzen und Teil der telexiom AG zu werden.

Die telexiom AG in 3 Sätzen

Seit 2008 definiert sich die telexiom AG über ihre professionelle Arbeit in den Bereichen Projektmanagement, Softwareentwicklung, Qualitätsmanagement, IT-Security, SAP und BI / BigData.

Visionär und motiviert bereiten wir uns aktuell darauf vor, unsere Belegschaft bis Ende 2019 auf 250 Mitarbeiter zu verstärken.

Zum 1. Januar 2020 streben wir an, zu den Top-Ten IT-Unternehmen Deutschlands zu gehören.

Mehr erfahrenKontakt aufnehmen
0

Umsatz 2017

0

Mitarbeiter 2017

0

Umsatz 2018

0

Mitarbeiter 2018

0

Umsatz 2019 (Plan)

0

Mitarbeiter 2019 (Plan)

Neuigkeiten

Aktuelles rund um die telexiom AG

Psychologie trifft IT-Sicherheit20191120104158

Psychologie trifft IT-Sicherheit

20. November 2019IT-Security
IT-Security findet auch in der Psychologie Anwendung. Zum Artikel: https://www.it-daily.net/it-sicherheit/enterprise-security...
Behandlung via Internet20191030104127

Behandlung via Internet

30. Oktober 2019Telemedizin
Der Ärztetag hat das Fernbehandlungsverbot für Mediziner gekippt.                ...
Big Data für die Tonne: KI verbessert Müllabfuhr20191025081937

Big Data für die Tonne: KI verbessert Müllabfuhr

25. Oktober 2019Big Data
Mit Big Data können sogar die Routen bei der Müllabfuhr optimiert werden. https://www.pctipp.ch/news/    ...
IT-Sicherheit: Österreich im “Krieg um Talente” bei Fachkräften20191002160525

IT-Sicherheit: Österreich im “Krieg um Talente” bei Fachkräften

2. Oktober 2019IT-Security
https://www.derstandard.de/story/2000109326828/it-sicherheit-oesterreich-im-krieg-um-talente-bei-fachkraeften Durch zu wenig ...